Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

2020

AWMF S3-Leitlinie Kardiologische Rehabilitation im deutschsprachigen Raum Europas Deutschland, Österreich, Schweiz (D, A, CH)

Literaturnachweis: AWMF-Leitlinie
Federführend: Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen e.V. (DGPR)

Kommentierungen zum Positionspapier der DGK

Literaturnachweis: Frey, N., Bauersachs, J., v. Knobelsdorff, F. et al.
Kardiologe (2020). https://doi.org/10.1007/s12181-020-00377-1

AWMF S3-Leitlinie Funktionelle Körperbeschwerden

Literaturnachweis: AWMF
Federführung: Deutsches Kollegium für Psychosomatische Medizin (DKPM)
Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie e.V. (DGPM)

Begleitmedikation bei Therapie mit direkten oralen Antikoagulanzien

Literaturnachweis: El-Armouche, A. & Kirchhof, P. Kardiologe (2020). https://doi.org/10.1007/s12181-019-00365-0

Medikamentöse Kontrolle kardiovaskulärer Risikofaktoren bei HIV-Patienten unter ART Therapie

Literaturnachweis: Bergmann, M.W., Eschenhagen, T.
Medikamentöse Kontrolle kardiovaskulärer Risikofaktoren bei HIV-Patienten unter ART Therapie.
Kardiologe (2020) doi:10.1007/s12181-019-00367-y

ASS und NSAR – Unter Behandlung mit ASS 100 mg bei KHK/pAVK soll vor Beginn einer NSAR-Therapie das Interaktionspotenzial bedacht werden

Literaturnachweis: Geisler, T. & Wieland, T.
Kardiologe (2020).
https://doi.org/10.1007/s12181-019-00363-2

Berücksichtigung QTcverlängerndes Potenzial: „Vor Einleitung einer Therapie mit Antibiotika, Antipsychotika, Antiarrhythmika soll die Gefahr einer klinisch relevanten QTc- Verlängerung geprüft werden“

Literaturnachweis: Veltmann, C. & Dobrev, D.
Kardiologe (2020).
https://doi.org/10.1007/s12181-019-00366-z