Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

DGK

Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung

Medikamentöse Kontrolle kardiovaskulärer Risikofaktoren bei HIV-Patienten unter ART Therapie

Literaturnachweis: Bergmann, M.W., Eschenhagen, T.
Medikamentöse Kontrolle kardiovaskulärer Risikofaktoren bei HIV-Patienten unter ART Therapie.
Kardiologe (2020) doi:10.1007/s12181-019-00367-y

ASS und NSAR – Unter Behandlung mit ASS 100 mg bei KHK/pAVK soll vor Beginn einer NSAR-Therapie das Interaktionspotenzial bedacht werden

Literaturnachweis: Geisler, T. & Wieland, T.
Kardiologe (2020).
https://doi.org/10.1007/s12181-019-00363-2

Berücksichtigung QTcverlängerndes Potenzial: „Vor Einleitung einer Therapie mit Antibiotika, Antipsychotika, Antiarrhythmika soll die Gefahr einer klinisch relevanten QTc- Verlängerung geprüft werden“

Literaturnachweis: Veltmann, C. & Dobrev, D.
Kardiologe (2020).
https://doi.org/10.1007/s12181-019-00366-z

Deutsch-österreichische S3 Leitlinie „Infarktbedingter kardiogener Schock – Diagnose, Monitoring und Therapie“

Pocket-Leitlinie: Management der arteriellen Hypertonie (Version 2018)

Literaturnachweis: Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz-und Kreislaufforschung e.V. (2019)/Deutsche Hochdruckliga e.V.
ESC/ESH Pocket Guidelines. Management der arteriellen Hypertonie, Version 2018.
Börm Bruckmeier Verlag GmbH, Grünwald
Kurzfassung der „2018 ESC/ESH Guidelines on the management of arterial hypertension“
European Heart Journal 2018; doi/10.1093/ eurheartj/ehy339

Versorgungslücke bei Patienten mit Rhythmusstörungen und Synkope Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e. V.

Literaturnachweis: Bosch, R. & Perings, S.
Kardiologe (2019) 13: 24.
https://doi.org/10.1007/s12181-018-0297-7

Dieser Beitrag wurde parallel in den Zeitschriften Der Kardiologe 01/2019,
Aktuelle Kardiologie 01/2019 und CardioNews 02/2019 publiziert.

Kryptogener Schlaganfall und offenes Foramen ovale Gemeinsame Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN), der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft (DSG) und der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK)

Literaturnachweis: Diener H.-C., Grau A., Baldus S. et al.
Kryptogener Schlaganfall und offenes Foramen ovale, S2e-Leitlinie, 2018;
in: Deutsche Gesellschaft für Neurologie (Hrsg.), Leitlinien für Diagnostik und Therapie in der Neurologie.
Online: www.dgn.org/leitlinien (abgerufen am TT.MM.JJJJ)

Pocket-Leitlinie: Duale antithrombozytäre Therapie (DAPT) bei Koronarer Herzkrankheit (Version 2017)

Literaturnachweis: Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz-und Kreislaufforschung e.V. (2018) ESC Pocket Guidelines. Duale antithrombozytäre Therapie (DAPT) bei Koronarer Herzkrankheit, Version 2017. Börm Bruckmeier Verlag GmbH, Grünwald
Kurzfassung des "ESC focused update on dual antiplatelet therapy in coronary artery disease developed in collaboration with EACTS"
European Heart Journal doi:10.1093/eurheartj/ehx419

Pocket-Leitlinie: Diagnose und Therapie der peripheren arteriellen Erkrankung (Version 2017)

Literaturnachweis: Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz-und Kreislaufforschung e.V.
(2018) ESC Pocket Guidelines. Diagnose und Therapie der peripheren arteriellen Erkrankung, Version 2017. Börm Bruckmeier Verlag GmbH, Grünwald
Kurzfassung der "ESC Guidelines on the Diagnosis and Treatment of Peripheral Arterial Diseases, in collaboration with the European Society for Vascular Surgery (ESVS)"
European Heart Journal 2017; doi:10.1093/eurheartj/ehx095.

Pocket-Leitlinie: Management von Herzklappenerkrankungen (Version 2017)

Literaturnachweis: Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz-und Kreislaufforschung e.V.
(2018) ESC/EACTS Pocket Guidelines. Management von Herzklappenerkrankungen, Version 2017. Börm Bruckmeier Verlag GmbH, Grünwald
Kurzfassung der "ESC/EACTS Guidelines for the management of valvular heart disease"
European Heart Journal 2017 - doi:10.1093/eurheartj/ehx391).