Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Synkope

Sie sehen die Ergebnisse der Suche nach "Synkope"

Pocket-Leitlinie: Diagnose und Management von Synkope (Version 2018)

Pocket-Leitlinie: Diagnose und Management von Synkope (Version 2018)

Autoren Wolfgang von Scheidt (Augsburg), Ralph Bosch (Ludwigsburg), Thomas Klingenheben (Bonn), Andreas Schuchert (Neumünster), Christoph Stellbrink (Bielefeld)#, Martin Stockburger (Nauen) # Für die Kommission für Klinische Kardiovaskuläre Medizin der DGK Weiterlesen »

Versorgungslücke bei Patienten mit Rhythmusstörungen und Synkope

Versorgungslücke bei Patienten mit Rhythmusstörungen und Synkope Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e. V.

Autoren R. Bosch · S. Perings Für die Kommission für Klinische Kardiovaskuläre Medizin der DGK Weiterlesen »

Kommentar zu den Leitlinien zur Diagnostik und Therapie von Synkopen – der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie 2001 und dem Update 2004

Kommentar zu den Leitlinien zur Diagnostik und Therapie von Synkopen – der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie 2001 und dem Update 2004

Autoren K. Seidl · A. Schuchert · J. Tebbenjohanns · W. Hartung Weiterlesen »

Leitlinie invasive elektrophysiologische Diagnostik

Leitlinie invasive elektrophysiologische Diagnostik

Autoren S. Willems · L. Eckardt · E. Hoffmann · H. Klemm · H.F. Pitschner · C. Reithmann · J. Tebbenjohanns · B. Zrenner Zusammenfassung Für die Diagnostik bradykarder Rhythmusstörungen spielt die EPU insgesamt eine untergeordnete Rolle. Hier haben sich die Empfehlungen nicht substanziell geändert, da sich auch die Studienlage in den letzten Jahren nicht […] Weiterlesen »

Leitlinien zur Implantation von Defibrillatoren

Leitlinien zur Implantation von Defibrillatoren

Autoren W. Jung · D. Andresen · M. Block · D. Böcker · S. H. Hohnloser · K.-H. Kuck · J. Sperzel Zusammenfassung Der plötzliche Herztod gehört zu den häufigsten Todesursachen in den westlichen Industrienationen. Als kardiale Grunderkrankung findet sich bei der Mehrheit der Patienten eine koronare Herzerkrankung bzw. eine nichtischämische Kardiomyopathie. Der ICD gilt […] Weiterlesen »