Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org

Stellungnahme

Zerebrale Gadoliniumablagerungen bei der Magnetresonanztomographie des Herzens – Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung

Literaturnachweis: Nagel, E., Lotz, J., Schulz-Menger, J. et al.
Kardiologe (2016) 10: 371. doi:10.1007/s12181-016-0092-2

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. zur öffentlichen Diskussion um die Neuen Oralen Antikoagulantien [NOAKs]

Literaturnachweis: C. Hamm · H. Darius · H. Schunkert et al.
Kardiologe 2014 · 8:369–372

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zu der Symplicity HTN-3-Studie bei Patienten mit resistenter arterieller Hypertonie nach renaler Denervation

Literaturnachweis: M. Böhm· C.W. Hamm· K.-H. Kuck et al.
Kardiologe 2014 · 8:244–245

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zu den neuen US-Leitlinien zur Verminderung des Atheroskleroserisikos mittels lipidsenkender Therapie

Literaturnachweis: H. Gohlke· W. Koenig· H. Schunkert et al.
Kardiologe 2014 · 8:120–124

Stellungnahme der Arbeitsgruppe Herzschrittmacher der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie zur Sicherheit der asynchronen ventrikulären Schrittmacherstimulation

Literaturnachweis: Clinical Research in Cardiology, Band 95, Nr. 1
Clin Res Cardiol: 95:57-60 (2006)

Statement of the Working Group Cardiac Pacemakers of the German Cardiac Society: Safety of Asynchronous Ventricular Pacemaker Stimulation