Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org
Leitlinie-DGK

Herzerkrankungen in der Schwangerschaft

Literaturnachweis: Clinical Research in Cardiology, Band 97, Nr. 9
Clin Res Cardiol 97 :630-665 (2008)

Download als PDF

Cardiovascular diseases during pregnancy

Autoren

V. Regitz-Zagrosek · C. Gohlke-Bärwolf · A. Geibel-Zehender · M. Haass · H. Kaemmerer · I. Kruck · C. Nienaber

Zusammenfassung

Die kardiologische Beurteilung und Mitbetreuung einer zunehmenden Anzahl junger Frauen mit angeborenen und erworbenen Herzerkrankungen vor und während einer Schwangerschaft sollte ein fester Bestandteil der kardiologischen Praxis werden. Die rechtzeitige Diagnostik und Identifizierung derjenigen Patientinnen, die möglichst vor einer Schwangerschaft einer interventionellen Therapie zugeführt werden sollten, ist dabei von besonderer Bedeutung. Eine weitere Herausforderung ist die rechtzeitige Erkennung von Patientinnen mit Risikoschwangerschaften. Hier sollte die Entbindung in einem Zentrum erfolgen, das über alle Möglichkeiten der gynäkologischen, pädiatrischen, kardiologischen, intensivmedizinischen und evtl. kardiochirurgischen Behandlung verfügt. Es ist davon auszugehen, dass durch diese interdisziplinäre Kooperation zwischen Gynäkologen, Kardiologen und Hausärzten vor und während der Schwangerschaft und die Betreuung der Risikopatientinnen in einem geeigneten Zentrum die Morbidität und Mortalität, die mit Herzerkrankungen während der Schwangerschaft verbunden ist, deutlich gesenkt werden kann.
Register über kardiovaskuläre Komplikationen in der Schwangerschaft und die Auswirkung kardiovaskulärer Erkrankungen auf den Schwangerschaftsverlauf sind dringend erforderlich und randomisierte Studien anzustreben.