Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org
Leitlinie-DGK

Positionspapier zur konservativen Intensivmedizin unter besonderer Berücksichtigung der Überwachung und Therapie internistischer und kardiologischer Krankheitsbilder

Literaturnachweis: Clinical Research in Cardiology Supplements Band 2, Nr. 1
Clin Res Cardiol Suppl 2007 · 2:16–18 (2007)

Download als PDF

Autoren

H.R. Figulla · G. Görge · H.M. Hoffmeister · U. Janssens · K.T. Kallmeyer · R. Pfeifer · H. Reinicke · H.P. Schuster

Zusammenfassung

Dieses Positionspapier ist eine Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK), die den gegenwärtigen Erkenntnisstand wiedergibt und allen Ärzten und ihren Patienten die Entscheidungsfindung erleichtern soll. Ein Positionspapier ersetzt nicht die ärztliche Evaluation des individuellen Patienten und die Anpassung der Diagnostik und Therapie an dessen spezifische Situation.

In Positionspapieren wird der Stellenwert eines diagnostischen und/oder therapeutischen Verfahrens beurteilt, und es werden Empfehlungen für die tägliche Praxis abgegeben. Es werden bisher publizierte, relevante Studien herangezogen, gelöste Fragen beantwortet und ungelöste aufgezeigt. Es wird eine Empfehlung abgegeben, für welche Patienten ein neu vorgestelltes diagnostisches und/oder therapeutisches Verfahren in Frage kommt.

Zur Verbesserung der Versorgungsqualität, aber auch unter der Annahme einer besseren Wirtschaftlichkeit wird in den Krankenhäusern, insbesondere in solchen kleinerer und mittlerer Größe, die Einrichtung einer gemeinsamen Intensivstation für alle chirurgischen, neurologischen und internistischen Patienten diskutiert. Zur Versachlichung und Hilfestellung bei der Diskussion innerhalb der Fachgebiete und mit der Krankenhausleitung wird die Position der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie hierzu dargestellt.