Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org
Leitlinie-DGK

Positionspapier zur Durchführung von Qualitätskontrollen bei Ruhe-, Belastungs- und Langzeit-EKG

Literaturnachweis: Zeitschrift für Kardiologie, Band 94, Heft 12
Z Kardiol: 94:844-857 (2005)

Download als PDF

Autoren

G. Sauer · D. Andresen · R. Cierpka · B. Lemke · F. Mibach · Ch. Perings· R. Vaerst

Zusammenfassung

Bei kardiovaskulären Erkrankungen spielen das Ruhe-, Belastungs- und Langzeit-Elektrokardiogramm (EKG) in der Diagnostik und bei der Überprüfung des Therapieerfolges eine wesentliche Rolle. Ziel der vorliegenden Arbeit ist es, Möglichkeiten von Qualitätssicherungsmaßnahmen bei diesen Untersuchungsmethoden aufzuzeigen.

Bei der breiten Anwendung dieser diagnostischen Methoden und der dadurch anfallenden großen Datenmenge muss neben einer stichprobenartigen Überprüfung darauf geachtet werden, dass die überprüften Daten auf ein Minimum begrenzt werden, um die Qualitätssicherungsmaßnahmen durchführen zu können.

Eine Akzeptanz der Qualitätssicherungsmaßnahmen kann umso eher erreicht werden, wenn die Teilnahme auf freiwilliger Basis erfolgt und das Monitorsystem so aufgebaut ist, dass eine gegenseitige Kontrolle der Teilnehmer untereinander nach einem Zufallsprinzip erfolgt.