Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org
Leitlinie-DGK

Richtlinien für die Durchführung invasiver elektrophysiologischer Untersuchungen

Literaturnachweis: Zeitschrift für Kardiologie, Band 87.
Z Kardiol 87:502-512 (1998)

Download als PDF

Autoren

M. Block · M. Borggrefe · L. Goedel-Meinen · S.H. Hohnloser · D. Kalusche · K.H. Kuck · T. Meinertz · M. Oeff · H. Pitschner · H.J. Volkmann

Zusammenfassung

Die invasive Elektrophysiologie hat in den letzten Jahren nach Einführung der Katheterablationstherapie zur Behandlung tachykarder Rhythmusstörungen eine stürmische Entwicklung erfahren. Im gleichen Zeitraum sind zahlreiche neue Studien vorgelegt worden, die neue Erkenntnisse bezüglich der Indikationsstellung zur Durchführung einer elektrophysiologischen Untersuchung (EPU) erbracht haben. Aus diesen Gründen erschien eine Überarbeitung der aus dem Jahre 1988 stammenden Richtlinien für elektrophysiologische Untersuchungen erforderlich. Die hier von der Arbeitsgruppe „Arrhythmie“ der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie-, Herz- und Kreislaufforschung,
vorgelegte Überarbeitung der bestehenden Empfehlungen zur Durchführung elektrophysiologischer Untersuchungen sollen einen Überblick über die apparativen und personellen Voraussetzungen sowie die Indikationen bei verschiedenen Arrhythmien bzw. Krankheitsbildern geben.