Grafenberger Allee 100
40237 Düsseldorf
Tel.: + 49 211 600692-0
Fax: + 49 211 600692-10
info@dgk.org
Leitlinie-DGK

Leitlinie Koronare Herzkrankheit/Angina pectoris

Literaturnachweis: Zeitschrift für Kardiologie, Band 87.
Z Kardiol 87:907-911 (1998)

Download als PDF

Autoren

J. Meyer · G. Breithardt · R. Erbel · E. Erdmann · H. Gohlke · P. Hanrath · F. Sonntag · G. Steinbeck

Zusammenfassung

Die koronare Herzkrankheit ist die Manifestation der Atherosklerose an den Herzkranzarterien. Sie ist ein multifaktorielles Krankheitsbild, das die Herzkranzarterien isoliert oder diffus befällt und unterschiedlich schnell progredient verläuft. Bedingt durch flußlimitierende Koronarstenosen kommt es zu einem Mißverhältnis von Sauerstoffangebot und -bedarf. Schweregrad und Dauer der hierdurch hervorgerufenen Ischämie bestimmen die Manifestation in Form von stabiler oder instabiler Angina pectoris, stummer Myokardischämie, ischämisch bedingter Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen und akutem Myokardinfarkt.